Kopfleiste überspringen

Regeln und Tipps für Hunde

Liebe/r Freund/in auf vier Pfoten, du bist bei uns herzlich willkommen!

Als kleines Geschenk haben wir dir ein Leckerli und etwas zum Spielen vorbereitet. Das darfst du gerne mitnehmen. Wir bitten dich jedoch, die Hundedecke und den Fressnapf bei deiner Abreise im Zimmer zu hinterlassen.

Damit du dich bei uns zurechtfindest und ein gemütliches Miteinander garantiert ist, haben wir kurz eine „Hundeordnung“ zusammengefasst...

Hundeordnung

Hundeordnung

  • Leinenführung im gesamten Hotelbereich, damit sich keiner unserer anderen Vier- oder Zweibeiner fürchten muss.
  • Für Hundebesitzer, die gerne ihren Hund zum Essen mitnehmen möchten, haben wir ein eigenes Restaurant. Gerne reservieren wir hier für dich und deine Begleiter einen Tisch. Das zweite Restaurant ist für die Gäste vorgesehen, die ihren Hund lieber im Zimmer lassen.
  • Wir möchten dich bitten, auf deiner Hundedecke zu schlafen und nicht im Bett deines Herrchens!
  • Wenn du alleine im Zimmer bist, bitte dein Herrchen das "Bitte nicht stören"-Schild außen an der Tür anzubringen, damit die Zimmermädchen dich nicht wecken.
  • Gassi-Sackerl gibt´s bei uns gratis, wir bitten dein Herrchen diese auch zu benutzen und in den vorgesehen Behälter hinterm Haus zu entsorgen.
  • Solltest du nach ausgiebigem Spielen und Toben gerne duschen, kannst du den Schlauch im Garten benutzen.

Wandern & Gassi­runden

Es gibt bei uns viele Gassirunden & gemütliche hunde­taugliche Wander­ungen

Wenn du hinter dem Haus gegenüber vom Romantikchalet hinunter­gehst, kommst du auf den Hofratgruberweg. In dem Bach darfst du auch baden!

Wander- und Gassirunden
Verhalten mit Weidevieh

Verhalten mit Kühen und Weidetieren

  • Grundsätzlich solltest du Tieren auf der Weide nicht zu nahe kommen. Verlass die markierten Wanderwege nicht.
  • Dein Herrchen soll dich an der Leine halten und aufpassen, dass sich die Tiere nicht vor dir erschrecken.
  • Werdet ihr von Tieren schon aus der Ferne beobachtet oder fixiert, dann macht lieber einen Umweg, besonders wenn Kühe mit Kälbern dabei sind.
  • Solltet ihr dennoch von einem Tier angegriffen werden, dann bewahrt Ruhe und dein Herrchen soll dich ableinen. Du bist nämlich viel schneller als er und kannst der Kuh ausweichen - gleichzeitig lenkst du die Kuh ab und dein Herrchen kann sich in Sicherheit bringen.

Datenschutzhinweis

Diese Website nutzt folgende Services von anderen Anbietern: Karten, Videos, Analysewerkzeuge, Anfrageformular, Online-Buchung und Informationen zur Urlaubsregion. Diese können mittels Cookies dazu genutzt werden, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln und zur Optimierung der Website beitragen.
Datenschutz     Impressum