Navigation überspringen
 

Barrierefreie Wandertipps

Spaziergang "Panorama-Allee West"

  • Schwierigkeitsgrad: Schöner, sonniger und fast eben verlaufender Panoramaweg.
  • Gehzeit: ca. 3 bis 4 Stunden für die gesamte Strecke mit dem Rolli.
  • Begleitpersonen: 1-2 empfohlen
Barrierefreie Wanderung
  • Routenführung: Vom Veranstaltungszentrum zur evangelischen Kirche, am Friedhof vorbei Richtung Knollhof. Ein schöner, breiter und kinderwagengerechter Wiesenweg führt durch den Lärchenwald zum Grahhof (ältester, im salzburger Baustil erhaltener Bauernhof) und eben weiter, entlang von Vogelbeer- und Ahornalleen bis zur Dachsteinstraße Mautstelle. Dazwischen gibt es immer wieder sehr schöne Ausblicke in die Bergwelt der Schladminger Tauern (dominant ist die Steirische Kalkspitze) und auf die Südflanke der Scheichenspitze, sowie auf das Dachstein Dreigestirn (Hoher Dachstein, Mitterspitz und Torstein). Am Bach abwärts bis zum Knoten Tannenweg am Fuße des Rittisberges, links am Spaziergang durch die Ramsau auf der Panorama-Allee West Tannenweg am Waldrand entlang über “Ramsau Beach” (Badesee) zurück nach Ramsau Ort.

Planai Panoramarundweg

  • Schwierigkeitsgrad: Leichte Wanderung rund um den Planaigipfel, teilweise auf und ab
  • Gehzeit: ca. 1 Stunde ohne Rolli, mit Rolli etwas länger
  • Begleitpersonen: 1-2 Helfer
Ort der Besinnung am Planai Rundweg
  • Routenführung: Auffahrt auf die Planai entweder mit dem Auto oder mit der Gondel. Bei der Gondel muss man jedoch beachten ob der Rollstuhl hineingeht oder man die Person im Rollstuhl heraussetzen muss und den Rollstuhl zusammen geklappt nach oben fährt.
  • Tipp: Empfohlen wird, den Rundweg beim Planaihof zu starten, bzw. wenn der Schnee weg ist beim Skiweg von der Weidmoosalm in Richtung Mitterhaus, da es dort relativ flach ist und es eine Forststraße gibt (wurde von einem Liftler empfohlen).
  • Empfehlung: Wir empfehlen weiters, Bandschlingen am Rollstuhl zu befestigen, damit dieser bei den Bergabstücken nicht davon rollt.

Waldhäuslalm über Sondlalm bis Riesachwasserfall Parkplatz

  • Schwierigkeitsgrad: Schöner, abwechslungsreicher Abschnitt am Themenweg Wilde Wasser.
  • Gehzeit: ca. 1 Stunde ohne Rolli
  • Begleitpersonen: Mindestens 1-3 Leute für die steilen Abschnitte
Wilde Wasser Riesachfall
  • Routenführung: Nach der Waldhäuslalm geht es nach rechts weg über die Brücke Richtung Sondlalm. Bis dorthin geht es relativ flach dahin. Erst das letzte Stück vor der Alm geht ca. 100 Meter bergab. Nach der Hütte geht es ein kurzes Stück bergauf und dann ein etwas längeres Stück bergab. Danach geht es wieder halbwegs gerade bis zur Angererbrücke. Von dort kann man noch ein kurzes Stück auf dem Waldweg gehen, bevor man auf eine schmale Holzbrücke kommt. Vor dieser geht es ca. 3 Meter extrem steil bergauf. Nach dieser Brücke kann man auf der Straße bis zum Riesachseewasserfall Parkplatz gehen. Anschließend kann man entweder zu Fuß zurück (Bitte beachten!! Beim Rückweg muss man vor und nach der Sondlalm steile Stücke überwinden) oder mit dem Bus fahren.
  • Tipp: Wir empfehlen, auf jeden Fall Bandschlingen zum Ziehen zu befestigen.

Ursprungalm Rundweg

  • Schwierigkeitsgrad: Leichte Wanderung rund um den Kulmberg
  • Gehzeit: ca. 25 min für den gesamten Rundweg, ohne Rolli
  • Begleitpersonen: Der Rundweg ist mit 1-2 Helfern gut schaffbar
Ursprungalm am Fuße der Steirischen Kalkspitze
  • Routenführung: Man startet den Weg hinter der Ursprungalm – bei dem Wegschild Rundweg Richtung rechts. Der Weg ist relativ flach, mit einigen kleinen Stücken bergauf und bergab. Man muss über einige kleine Bäche / Brücken drüber fahren.

Sonnenalm

  • Schwierigkeitsgrad: Schöner, sonniger und abwechslungsreich verlaufende Schotterstraße.
  • Gehzeit: ca. 3 Stunden für die gesamte Strecke mit dem Rolli.
  • Begleitpersonen: mindestens 3 Leute pro Rolli
Unterhaltung auf der Sonnenalm
  • Routenführung: Zur Sonnenalm geht eine gute Schotterstraße vom Schlepplift am Rittisberg. Der Weg ist nur mit leichten Rollifahrern und vielen starken Helfern zu empfehlen, da die Straße teilweise sehr steil ist.
  • Tipp: Wir empfehlen, auf jeden Fall Bandschlingen zum Ziehen zu befestigen. Die Strecke ist auch mit Kindern im Rollstuhl sehr anstrengend.

Schmelzofenrunde

  • Schwierigkeitsgrad: Etwas holprige Wanderung auf den Spuren der Bergknappen
  • Gehzeit: ca. 40 min ohne Rolli
  • Begleitpersonen: unbedingt 1-2 Helfer
Schmelzofenrunde
  • Routenführung: Das Auto bei der Holdalm abstellen und den Weg zuerst in Richtung Schmelzofen beginnen. Dort gibt es einen etwas holprigen Weg, aber dieser ist mit Hilfe auf jeden Fall machbar. Vom Schmelzofen weg Richtung Wehrhofalm geht es ein Stück steil bergauf. Der Weg von der Wehrhofalm zurück zur Holdalm ist relativ flach und sicher mit einem Helfer machbar. (Der Weg startet neben dem Moosmandlweg).
  • Tipp: Als Alternative für das steile Stück kann man auch auf der Straße von der Holdalm zur Wehrhofalm gehen und dann den Weg zurück wieder auf dem flachen Stück des Schmelzofenweges. (Also nicht beim Schmelzofen vorbei)
  • Empfehlung: Wir empfehlen außerdem, Bandschlingen am Rollstuhl zu befestigen, damit man ihn leichter nach oben ziehen kann.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen